Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
22.02.2013 / Feuilleton / Seite 12

Einen Monat extra

Ferienlager galten als »Geheimbündelei«: In Braunschweig diskutierten Opfer des Adenauer-Regimes

Axel Klingenberg
Am Dienstag lief in Braunschweigs einzigem Programmkino der Dokfilm »Verboten, verfolgt, vergessen« von Daniel Burkholz aus dem Jahr 2012. Es geht darin um »Die Verfolgung der politischen Opposition in der Adenauerzeit«, wie es im Untertitel heißt (vergleiche jW vom 22.10.12). Dem Film ist ein Zitat des Anwalts Rolf Gössner vorangestellt: »Zwischen 1951 und 1968 wurden etwa 200000 Menschen durch Polizei und Staatsanwalt verfolgt und etwa 10000 von ihnen zu teils langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt. Oftmals wurde die Existenz dieser Menschen zerstört.«

In Braunschweig wurde nach der Vorführung eine Diskussion veranstaltet, es saßen Zeitzeugen aus der Region auf dem Podium. Der Regisseur hatte seine Teilnahme krankheitsbedingt abgesagt, doch es waren viele Betroffene, bzw. deren Kinder und Verwandte gekommen.

Ihnen erzählte der Hufschmied Gerhard Graw, warum er insgesamt zweieinhalb Jahre inhaftiert war. Ihm wurden »Staatsgefährdung«, »Geheimbündelei...



Artikel-Länge: 3861 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €