Gegründet 1947 Montag, 28. September 2020, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
14.02.2013 / Inland / Seite 4

Unterrichtsfach Krieg

Jugendoffiziere der Bundeswehr weiten ihre Präsenz an Schulen aus. Ansprache von Lehramtsanwärtern hat strategische Bedeutung

Frank Brendle
Die Bundeswehr hat im Jahr 2012 ihren Einfluß auf Schülerinnen und Schüler weiter erhöht. Im Rahmen des Unterrichts konnten Jugendoffiziere fast 144000 Jugendliche erreichen – 10 000 mehr als im Vorjahr. Das teilte die Bundesregierung auf Anfrage der Linken-Abgeordneten Ulla Jelpke mit.

In den vergangenen Jahren waren die Zahlen leicht rückläufig gewesen, was im wesentlichen auf den Geburtenknick zurückzuführen sein dürfte. Die jetzige Steigerung zeugt daher von verstärkten Anstrengungen der Bundeswehr. Durch Vorträge in den Klassenzimmern wurden über 100000 Schüler erreicht. Weitere 11000 haben an Besuchen in Kasernen teilgenommen, 27000 an Seminaren.

Noch schneller als der Einfluß auf die Schüler steigt allerdings derjenige auf die Multiplikatoren, von denen 30000 angesprochen wurden, knapp 9000 mehr als noch 2011. Fast die Hälfte von ihnen sind Lehrer, darunter sind aber auch Vertreter von Schulbehörden, Journalisten und Politiker. Das bevorzug...



Artikel-Länge: 3219 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €