Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
14.02.2013 / Inland / Seite 8

»Jetzt stehen Frauen weltweit gemeinsam auf«

Aktionstag »One Billion Rising«: Hessens Linke kritisiert Landesregierung wegen Sparmaßnahmen bei Frauenhäusern. Ein Gespräch mit Marjana Schott

Gitta Düperthal
Marjana Schott ist frauenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im hessischen Landtag

Jede dritte Frau auf diesem Planeten ist in ihrem Leben schon einmal vergewaltigt oder geschlagen worden. Anläßlich des Aktionstags »One Billion Rising« rufen deshalb am heutigen Donnerstag zahlreiche Frauenorganisationen dazu auf, dagegen auf die Straße zu gehen. Warum ist das Thema gerade in Hessen so brisant?

Allein in Hessen wurden 7319 Fälle von häuslicher Gewalt im Jahr 2011 zur Anzeige gebracht. Sieben Fälle endeten tödlich. Da glaubt man, wir leben im Zeitalter der Emanzipation. Doch in den vergangenen rund zehn Jahren waren 70000 Frauen in unserem Bundesland Opfer männlicher Gewalt. Bei diesen Zahlen handelt es sich wohlgemerkt nur um die polizeistatistisch bekannten Fälle. Die Dunkelziffer liegt höher. Jetzt stehen Frauen weltweit gemeinsam auf, um das Ende der Gewalt zu fordern, vor allem aber ein neues Bewußtsein zu schaffen. Da sind wir Hessinnen natür...

Artikel-Länge: 4647 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €