1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.02.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Bud, nicht Budweiser

Getränkemulti Anheuser-Busch gewinnt vor EU-Gericht gegen tschechische Traditionsbrauerei. US-Dünnbier darf europaweit vermarktet werden

Holger Elias
Es geht manchmal eigenartig zu auf dem europäischen Binnenmarkt: Da machte sich die tschechische Traditionsbrauerei Budejovický Budvar auf die Socken zum EU-Gerichtshof, um sich die geografische Herkunftsbezeichnung »Bud« schützen zu lassen. Doch die Luxemburger Richter entschieden im Sinne der US-Großbrauerei Anheuser-Busch.

Mit dem Punktsieg in Luxemburg haben nun die Nordamerikaner das alleinige Recht zugesprochen bekommen, die werbewirksame Kurzbezeichnung »Bud« für ihr Getränk zu verwenden. Anders verhält es sich mit der kompletten Namensbezeichnung »Budweiser«. Die darf ausschließlich die tschechische Brauerei in Ceské Budejovice benutzen, entschieden die Richter bereits in einem der schätzungsweise bald 100 Gerichtsverfahren, in denen sich beide Parteien bislang befinden, vor nunmehr zwei Jahren. Budejovický Budvar habe das ältere Recht an der Bezeichnung und dürfe sie exklusiv auf den grünen Flaschen verwenden.

Die Verwirrung um den Bier-Streit ...



Artikel-Länge: 4674 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €