Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.01.2013 / Inland / Seite 5

Dem Geld auf der Spur

Internetportal »Hochschulwatch« soll Verbindungen von Wirtschaft und Wissenschaft offenlegen

Jan Greve
Das öffentliche Bildungswesen ist chronisch unterfinanziert – das gehört zu den Allgemeinplätzen politischer Debatten in Deutschland. Einen populären Ausweg bietet das Einbinden von privatwirtschaftlichen Unternehmen, die mit sogenannten Drittmitteln die leeren Kassen öffentlicher Hochschulen zu füllen versprechen. Die dadurch entstehenden Verbindungen sollen nun mit Hilfe einer neuen Internetplattform namens »Hochschulwatch« aufgedeckt und transparent gemacht werden.

Eine Kooperation zwischen der Antikorruptionsorganisation »Transparency International Deutschland«, der Tageszeitung taz und dem »Freien Zusammenschluß von StudentInnenschaften« (FZS) stellte das Projekt am Donnerstag in Berlin vor. Nach dem Vorbild der Onlineenzyklopädie »Wikipedia« soll die Möglichkeit der kollektiven Veröffentlichung geboten werden, durch die Universitätsangestellte oder Studierende lokale Entwicklungen in einen breiteren Kontext setzen können. Finanzierungen von S...

Artikel-Länge: 4169 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €