Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.01.2013 / Ausland / Seite 7

Qadris »Sieg« auf niedrigstem Niveau

Massenproteste in Pakistan beendet. Keine der wesentlichen Forderungen des Predigers wurden erfüllt

Knut Mellenthin
Zu einer »demokratischen Revolution« gegen das »korrupte System« hatte der pakistanische Theologe und Verfassungsrechtler Tahirul Qadri seine Anhänger aufgerufen. Seit Dienstag nacht hatten mehrere zehntausend Menschen aus dem ganzen Land in der Hauptstadt Islamabad bei Kälte und Regen unter freiem Himmel kampiert. Qadri hatte dazu aufgerufen, bis zur Erfüllung aller Forderungen auszuharren. Am Donnerstag kam es nach vier- bis fünfstündigen Verhandlungen zu einer Einigung zwischen dem Prediger, der zur betont gemäßigten und toleranten sufistischen Richtung des Islam gehört, und einer von der Regierung entsandten zehnköpfigen Delegation. Qadri verkündete anschließend, das pakistanische Volk habe gesiegt, und rief die Menge auf, friedlich nach Hause zurückzukehren. Nach Freudenfeiern, bei denen auch getanzt wurde, folgten die Demonstranten dem Appell.

Viele pakistanische Kommentatoren sind sich einig, daß die Regierung es Qadri zwar ermöglicht habe, die Ak...

Artikel-Länge: 3759 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €