Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
12.01.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Kein Zurückweichen

Dokumentiert: Aus den Reden bei der Großkundgebung in Caracas

Evo Morales, Präsident Boliviens:

»Die beste Ehrung für unseren Bruder Hugo Chávez ist die Einheit der antiimperialistischen und antikapitalistischen Völker. Chávez begann damit, sich dem Imperium entgegenzustellen und beendete dessen Einmischung. Heute haben wir in vielen Ländern Lateinamerikas weder ausländische Militärbasen noch Gringos, die uns unter dem Vorwand des Kampfes gegen die Drogen Befehle erteilen wollen. Die Botschaft von Chávez muß weiter unter den Völkern der Welt, die für ihre Befreiung kämpfen, verbreitet werden. Wir sind allen Völkern der Welt, die eine neue Politik im Sinne der Gleichheit und der Würde anstreben, verpflichtet, denn solange es den Kapitalismus gibt, wird es Ungleichheit geben. Dabei fehlt uns unser Bruder Hugo Chávez sehr, aber wir sind überzeugt, daß er bald wieder an unserer Seite sein wird, um weiter für die Befreiung der Völker der Welt zu kämpfen.«

Daniel Ortega, Präsident Nicaraguas:

»Ihr habt das Privileg, etwas...

Artikel-Länge: 3743 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €