Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.01.2013 / Ausland / Seite 7

Das Elend der »Arabellion«

Jahresrückblick 2012. Heute: Arabische Revolte. Westliche Interventen »adoptierten« den Aufruhr der Massen

Werner Pirker
Die arabische Revolte, die Anfang 2011 in Tunesien ihren Ausgang nahm, in Windeseile auf Ägypten und Jemen übersprang, und auch eine Reihe anderer arabischer Länder, darunter die Golfmonarchie Bahrain, in ihren Bann zog, erschien anfangs als die erste revolutionäre Antwort auf die tiefe ökonomische Krise des imperialistischen Weltsystems, die sich in diesem Teil der Welt besonders bemerkbar macht. Die Annahme, daß der Massenaufruhr in der am stärksten von imperialer Gewaltpolitik heimgesuchten Region die ganze nach dem Kalten Krieg entstandene imperialistische Weltordnung in ihren Grundfesten erschüttern könnte, erwies sich indes als falsch. Nach anfänglicher tiefer Verunsicherung über den Machtanspruch der arabischen Straße, bildete sich eine Gegenstrategie heraus, die es den Hegemonialmächten nicht nur möglich machte, die Erhebungen zu kanalisieren, sondern sogar im Sinne ihrer interventionistischen Politik zu vereinnahmen. 2012 war das Jahr, in dem die...

Artikel-Länge: 9413 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €