Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Gegründet 1947 Freitag, 25. September 2020, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €! Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
31.12.2012 / Inland / Seite 2

»Viele Leute haben begriffen, worum es geht«

Bild versuchte, Hartz-IV-Gegner als »Schnösel« zu diffamieren. Der aber will sich nicht entmutigen lassen. Ein Gespräch mit Ralph Boes

Peter Wolter
Der Berliner Ralph Boes wurde durch einen Hungerstreik bekannt, mit dem er die Verfassungswidrigkeit der Hartz-IV-Gesetze anprangerte.

Bild hat Sie vor einigen Wochen in einer Titelgeschichte als »Hartz-IV-Schnösel« bezeichnet. Anlaß war Ihr Auftritt in einer TV-Talkshow, in der Sie versuchten, Ihren nach 26 Tagen abgebrochenen Hungerstreik zu begründen. Widerstand gegen das Hartz-IV-System ist ehrenvoll – aber haben Sie nicht eher die Vorlage für eine neue Hetzkampagne gegen Arbeitslose geliefert?

Auf den ersten Blick könnte das so aussehen. Ich konnte natürlich nicht vorherbestimmen, wie andere Leute meinen Auftritt auffassen würden. Das Wort »Schnösel« bezieht sich wohl darauf, daß ich in der Talkshow im Schneidersitz Platz genommen hatte – das ist aber meine übliche Sitzhaltung, auch zu Hause. Ich habe nicht eingesehen, daß ich mich bei einer solchen Gelegenheit anders hätte verhalten sollen als gewohnt.

Andere wurden von Bild mit Ehrentit...


Artikel-Länge: 4269 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €