Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.12.2012 / Feminismus / Seite 15

Aufrecht trotz aller Anfeindungen

Sulamith Sparre hat eine umfassende Biographie der Frühsozialistin und Feministin Flora Tristan vorgelegt

Florence Hervé
Manchmal flammt plötzlich das Interesse an bedeutenden, aber zu Unrecht fast vergessenen historischen Personen wieder auf. So sind in diesem Jahr gleich zwei Biographien über Flora Tristan, eine der wichtigsten Sozialistinnen und Frauenrechtlerinnen des 19. Jahrhunderts, erschienen, eine in Frankreich und eine in der Bundesrepublik.

Zuletzt war Tristan von Mario Vargas Llosa (2003) in »Das Paradies ist anderswo«, einem romanhaften und romantisierenden Doppelporträt über sie und ihren Enkel, den Maler Paul Gauguin, gewürdigt worden. Eine ernsthafte Biographie hatte 1990 der deutsche Résistance-Kämpfer Gerhard Leo verfaßt. Jetzt hat die bekannte französische Schriftstellerin Nicole Avril erneut (»Brune – moi, Flora Tristan«) die abenteuerliche Lebensgeschichte der Frühsozialistin erzählt. In Deutschland hat dies Sulamith Sparre getan, die zuvor bereits etliche Frauenbiographien verfaßt hat.

Sparre hebt die Aktualität und Bedeutung des Werks von Flor...



Artikel-Länge: 4517 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €