Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.12.2012 / Feuilleton / Seite 13

Andere Klasse

Wo bitte geht der Bus zum Mars? Ein Essay über die britische Band Pulp

Alexander Reich
In der Regel ist das Klassenbewußtsein bei denen am ausgeprägtesten, die (…) in unmittelbarer Nähe zum Feind leben«, behauptet ein Essay über die Band Pulp, das gerade auf deutsch erschienen ist. Wie kommt Autor Owen Hatherley, der 2009 als Verfechter »sozialistischer Moderne« Beachtung fand, nur auf sowas? Ganz einfach: Er erklärt sich die Welt als Fan der Band um Jarvis Cocker, neben dem er keinen Arbeiterführer gelten läßt.

Als Pulp 1978 in Sheffield gegründet wurde, war das die Stadt der Nationalen Bergarbeiter-Gewerkschaft. Auf dem Rathaus knatterte eine rote Fahne für den »Socialism in One City«. Seinen späteren Gitarristen und Violinisten hatte Cocker mit einem Auftritt auf dem Markt schwer beeindruckt – als Fischverkäufer. Bei einer Arbeitslosendemo drückte der spindeldürre Underdog dem BBC-Radiopapst John Peel ein Demotape in die Hand. So kam die Band 1981 zu ihrer ersten »John Peel Session«. Von 1993 bis 2001 sollten sieben weitere...

Artikel-Länge: 6774 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €