Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.12.2012 / Inland / Seite 5

Keine Transfergesellschaft

SIAG Nordseewerke: Niedersachsens Regierung verweigert Übergangslösung

Mirko Knoche
Die schwarz-gelbe Koalition in Niedersachsen läßt die Emder Werftarbeiter im Regen stehen. Trotz eindringlicher Appelle und mehrstündiger Gespräche verweigert sie den Beschäftigten der SIAG Nordseewerke die Gründung einer Transfergesellschaft. Im Vordergrund stehe weiterhin die Suche nach Investoren, begründete ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums am Dienstag die ablehnende Haltung. »Wir haben genug von ordnungspolitischen Vorträgen. Die Zeit drängt, und deshalb muß es jetzt um konkrete Unterstützung für den Standort und die Beschäftigten gehen«, erklärte dagegen Wilfried Alberts, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Emden. Am Mittwoch berieten die Werftarbeiter auf einer Betriebsversammlung über das weitere Vorgehen.

»Ministerpräsident David McAllister (CDU) und Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) gefährden mit ihrer Verweigerungshaltung die Suche nach neuen Investoren und damit die Arbeitsplätze in der Zukunftsbranche Offshore«, empörte sich der B...

Artikel-Länge: 3666 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €