3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 26. Juli 2021, Nr. 170
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
08.12.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Schwindelprognosen

Verschleppungstaktik: EU, EZB und IWF malen immer neue Szenarien, wie Euro-Krisenländer »gerettet« werden können. Die Annahmen sind meist aus der Luft gegriffen

Rainer Rupp
Wollte man die gegenwärtige Euro-Finanzpolitik beschreiben, käme der Begriff parteiischer Dilettantismus dem, was da läuft, nahe. Schon ein Blick auf die bisherigen »Hilfspakete« der Troika (EU-Kommission, Europäische Zentralbank, Internationaler Währungsfonds) macht das deutlich. Angeblich zur »Rettung« des jeweiligen Landes aufgelegt, entbehren sie jeglicher wissenschaftlicher Grundlage. Heute wissen wir: Die Behauptung, eine Schuldenquote von 120 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) sei eine »tragfähige« Grundlage für Griechenland, war nicht Ergebnis gründlicher Analysen, basiert auf keinem anerkannten Lehrsatz der Ökonomie (obwohl auch das eine dürftige Grundlage wäre). Nein, die Behauptung wurde bei einem Treffen der Euro-Gruppe (also der Finanzminister des Währungsgebietes) frei aus der Luft gegriffen.

Es ist eine politische Zahl. Sie entsprang politischem Wunschdenken, ebenso wie die zunächst verkündeten Prognosen vom baldigen griechischem Wir...

Artikel-Länge: 5410 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!