Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.10.2000 / Ansichten

Wie stark ist das Rückgrat der PDS?

junge Welt sprach mit Sahra Wagenknecht

* Sahra Wagenknecht kandidiert am kommenden Wochenende für den Bundesvorstand der PDS. Sie gehört zur linken Opposition in der Partei und ist Mitglied der Kommunistischen Plattform (KPF)

F: Die PDS befindet sich in einer Dynamik wie kaum eine andere Partei. Für die Bündnisfähigkeit ist das aber nicht gerade förderlich. Wie sind in diesem Zusammenhang die Appelle an die innere Geschlossenheit der Partei im Vorfeld des Bundesparteitages in Cottbus zu werten?

Die Frage ist: Bündnisfähigkeit in welcher Richtung? Ich denke, daß wir durch eine konsequent soziale Politik, auch durch konsequente Antikriegspositionen, wie sie in auf dem letzten Parteitag in Münster zum wiederholten Male bestätigt wurden, Möglichkeiten haben, außerparlamentarische Initiativen als Bündnispartner zu gewinnen. Vor allem Gewerkschaften, die oft eine klare Kritik an der Politik Gerhard Schröders haben. Völlig berechtigte Kritik. Um solche Bündnispartner sollten wir ringen, sie zu gewinnen...

Artikel-Länge: 5576 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €