Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
29.11.2012 / Medien / Seite 15

Bedingt Partei ergriffen

Der 26. Journalistentag der dju entlarvte Neutralität als Illusion. Schwachpunkte: Eine Bibelstunde und ein Podiumsgast, der Hetzparolen gegen Griechenland verteidigte

Claudia Wangerin
Rund 200 Teilnehmer sollten am Samstag beim 26. Journalistentag in Berlin über ein angebliches Zitat des verstorbenen Tagesthemen-Moderators Hanns Jo­achim Friedrichs diskutieren, das in der Branche seit Jahren ein geflügeltes Wort ist: »Einen guten Journalisten erkennt man daran, daß er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache«, soll Friedrichs 1995 in einem Spiegel-Interview gesagt haben. An den Originaltext mußte am Samstag in der Berliner Zentrale der Gewerkschaft ver.di ein Filmbeitrag der Lehrredaktion 50A der Deutschen Journalistenschule in München erinnern: »Das hab’ ich in meinen fünf Jahren bei der BBC in London gelernt: Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken, im Umgang mit Katastrophen cool bleiben, ohne kalt zu sein.« Unabhängig von den Worten des Tagesthemen-Moderators war das Motto des Tages »Gemein machen. Parte...

Artikel-Länge: 5677 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft