Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
13.11.2012 / Inland / Seite 5

Mieter machen Politik

Berlin: Bei einer wohnungspolitischen Konferenz diskutieren Basisinitiativen über Maßnahmen gegen steigende Wohnkosten in der Hauptstadt

Christian Linde
Zum Erbe der Partei Die Linke nach zehn Jahren Regierungsbeteiligung im Stadtstaat Berlin gehört vor allem eines: ein Scherbenhaufen in der Sozial- und Stadtentwicklungspolitik. Die »Arm aber sexy«-Variante einer Politik der leeren Kassen, das investorenfreundliche Agieren in der Liegenschaftspolitik, die Fortsetzung des Privatisierungskurses der 2001 abgewählten großen Koalition im Bereich der Öffentlichen Daseinsvorsorge und die Tatenlosigkeit in der Wohnungs- und Mietenpolitik haben einen großen Teil der privaten Haushalte in Bedrängnis gebracht. Vor allem die im modernen Sozialstaat vielerorts als nahezu erledigt betrachtete Wohnungsfrage stellt sich in der Hauptstadt wieder neu.

Während die »rot-rote« Koalition praktisch bis zu ihrem Ende im Herbst 2011 das Lied von einem »entspannten Wohnungsmarkt« anstimmte und damit den Abbau sämtlicher Förderprogramme inklusive des ersatzlosen Ausstiegs aus der Anschlußförderung im sozialen Wohnungsbau betrieb, ...

Artikel-Länge: 3843 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €