3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
02.10.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Hohe Arbeitslosigkeit in Euro-Zone

18,2 Millionen Betroffene im August. Höchste Quoten in Spanien und Griechenland

Sinkende Wirtschaftsleistung, Etatkürzungen im Zuge der sogenannte Schuldenkrise und zurückgehender Welthandel haben die Erwerbslosigkeit im Euro-Währungsraum auf Rekordniveau schnellen lassen. Im August hatten 18,2 Millionen Frauen und Männer im erwerbsfähigen Alter keinen Job. Das teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Montag in Brüssel mit. Eine höhere Zahl von Arbeitslosigkeit Betroffener hat es seit dem Start der Währungsunion im Jahr 1999 noch nicht gegeben. Im Vergleich zum Juli stieg die Zahl der offiziell als arbeitslos registrierten Personen um 34000 an, gemessen am Vorjahresmonat lag der Zuwachs bei 2,144 Millionen Personen. Die Arbeitslosenquote verharrte wie schon in den beiden Vormonaten auf 11,4 Prozent – ebenfalls ein makabrer Rekordwert. Besonders betroffen sind Spanien und Griechenland.

Eine Trendwende ist nicht in Sicht &...

Artikel-Länge: 2681 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €