Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.08.2012 / Ausland / Seite 6

Obamas Erpresser

Netanjahu läßt USA Forderungen für Verzicht auf Krieg gegen Iran präsentieren

Knut Mellenthin
Seit Wochen rätselt die Welt, wie ernst es Premier Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Ehud Barak mit ihren Kriegsdrohungen gegen Iran ist. Am Wochenende stellte die israelische Regierung der US-amerikanischen Öffentlichkeit die Forderungen vor, deren Erfüllung sie vielleicht dazu bewegen könnte, sich mit dem »Präventivschlag« noch ein bißchen zu gedulden – wenigstens bis nach der Präsidentenwahl am 6. November.

Was Barack Obama tun könnte, um die Hitzköpfe Netanjahu und Barak fürs erste zu beruhigen, erläuterten Dennis Ross am Freitag in der New York Times und Amos Jadlin am Sonnabend in der Washington Post. Der 63jährige Dennis Ross hat während seines gesamten politischen Lebens zwischen Posten in der US-Administration und der Pro-Israel-Lobby gependelt. Zu Beginn von Obamas Amtszeit war er dessen führender Nahost-Berater. Seit November 2011 arbeitet er wieder an maßgeblicher Stelle des Washington Institute for Near East Policy (­WINEP),...

Artikel-Länge: 4430 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €