Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.06.2012 / Feuilleton / Seite 12

Brutale Witze

Das ganze dumme Zeug: Eine Biographie von Franz Josef Strauß zum Hören

Christof Meueler
Fehlt uns Franz Josef Strauß? Das ganze dumme Zeug, das er auf manchmal kluge Weise in die Menge brüllte? Die brutalen Witze, versoffenen Kraftmeiereien und haltlosen Denunziationen? Bloß nicht sentimental werden, weil einem die aktuellen Charaktermasken der sogenannten politischen Klasse fad vorkommen. Strauß (1915–1988) war zwar der Lieblingsfeind der bundesdeutschen Linken, fehlt aber nur der Rechten, die sich ohne ihn phantasielos, tapsig und wie der letzte Eumel vorkommt.

Strauß war brachial, gebildet und egomanisch. Erst als Generalsekretär, dann als Parteivorsitzender der CSU kämpfte er gegen die überall vermuteten Kommunisten, aber auch »gegen die aufgeblasenen Arschlöcher und Nordlichter der Union jenseits der Mainlinie«, wie er einmal die Schwesterpartei CDU bezeichnete.

Vornehmlich rang er aber um seine eigene Stellung in der Geschichte, was seinem ganzen Treiben, bei aller Korruption und Demagogie, auch etwas merkwürdig lustiges beigab...



Artikel-Länge: 3916 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €