Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.06.2012 / Sport / Seite 16

Billard auf schwerer Asche

French Open: Favoriten nach Viertelfinals wieder unter sich

Peer Schmitt
Nach den Viertelfinals hat sich die Lage bei den French Open normalisiert. Die Favoriten sind fast unter sich. Bei den Herren sind es genau die Spieler, die numehr seit Jahren die die Majors beherrschen. Abzüglich Andy Murray (4. der Weltrangliste). Dessen Niederlage - 6:4, 6:7, 6:3, 6:2 – gegen den unermüdlichen David Ferrer (6.) war wegen des Nieselregens keine Überraschung. Rutschige, ultralangsame Asche; von Feuchtigkeit und Sand schwer wie Billardkugeln gemachte Bälle – unter solchen Bedingungen war Ferrer der klare Favorit und wurde dem auch gerecht.

Man muß ehrlich sein: Murray gehört nicht zu den ganz Großen, die die Majors für gewöhnlich unter sich ausmachen. Wann wurde eigentlich zuletzt ein Grand-Slam-Turnier nicht von Novak Djokovic (1.), Rafael Nadal (2.) oder Roger Federer (3.) gewonnen? Kann sich daran noch jemand erinnern? Es waren die US Open 2009, Juan Martin Del Potro gewann in fünf Sätzen gegen Federer.

Diese beiden trafe...



Artikel-Länge: 3560 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €