3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
20.04.2012 / Inland / Seite 4

Haus voller Munition

NSU-Terroristen wollten sich schon im Jahr 2000 stellen. Waffendepots in Brandruine entdeckt. Staatsanwaltschaft ließ Beweise vernichten

Sebastian Carlens
Die Eltern des mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt haben sich erstmals öffentlich geäußert: In einer am Donnerstag abend ausgestrahlten Sendung des ARD-Nachrichtenmagazins ­»Panorama« nahmen Jürgen und Bettina Böhnhardt Stellung zum Werdegang ihres Sohnes, der gemeinsam mit Beate Zschäpe und Uwe Mundlos 1998 den »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) gegründet und mutmaßlich zehn Morde begangen haben soll. Ihr Sohn und Zschäpe waren nach Auskunft der Eltern bereits im Frühjahr des Jahres 2000 bereit, sich den Ermittlungsbehörden zu stellen. Dies sei jedoch daran gescheitert, daß Uwe Mundlos, der Dritte im Bunde, nicht willens war. Ein Anwalt hätte mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Gera über die Modalitäten einer Aufgabe verhandelt. Der Anwalt war nach Darstellung der Eltern vom Thüringer Verfassungsschutz beauftragt worden. Ein Kompromiß sei von den Strafverfolgern jedoch abgelehnt worden: Die drei sollten sich zunächst stel...

Artikel-Länge: 2959 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €