Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
18.04.2012 / Inland / Seite 5

Zarte Kritik am Niebel-Ministerium

Hilfswerke präsentieren 20. Bericht zur »Wirklichkeit der Entwicklungspolitik«

Jana Frielinghaus
Die Vorsicht war den Vorsitzenden des Kinderhilfswerks Terre des hommes, Danuta Sacher, und der Welthungerhilfe, Wolfgang Jamann, bei jedem Satz anzumerken. Gemeinsam stellten sie am Dienstag in Berlin den Bericht »Die Wirklichkeit der Entwicklungspolitik 2012«, Teil 1, vor. Da gebe es »Licht und Schatten«, insgesamt fehle es an der »Versöhnung von Anspruch und Realität«, formulierte Jamann diplomatisch. Aus dem Etat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) finanzieren auch die beiden Organisationen, die den »Schattenbericht« zu den offiziellen Zahlen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erarbeitet haben, zu einem erheblichen Teil ihre Arbeit. Aus diesem Umstand erklärt sich die Zurückhaltung in der Kritik an den sogenannten offiziellen Entwicklungsausgaben, im Fachchinesisch kurz »ODA« (official development aid) genannt. Die läuft darauf hinaus, daß Deutschland noch immer beschä...

Artikel-Länge: 3704 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €