Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
16.04.2012 / Ausland / Seite 6

Endspurt in Frankreich

Präsidentschaftswahlkampf: Sozialist Hollande will mit Versprechen glänzen. Linksbündnis im Aufwind

Georges Hallermayer, Strasbourg
François Hollande ist Sarkozy im Endspurt vor der am kommenden Sonntag stattfindenden ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen zuvorgekommen. Noch vor dem Amtsinhaber Nicolas Sarkozy stellte der Herausforderer von der Sozialistischen Partei Anfang April sein Regierungsprogramm für die »ersten 100 Tage« seiner Amtszeit vor. Die Liste von 35 Prioritäten, die unter der Federführung des früheren Premierministers Laurent Fabius ausgearbeitet wurde, setzt die gleichen Schwerpunkte wie Sarkozy: Arbeitsplätze, Kaufkraft, öffentliche Finanzen. Er verspricht aber eine sofortige Kürzung der Ministergehälter um 30 Prozent und die Festschreibung der Benzinpreise für drei Monate sowie eine Erhöhung des Zuschusses für Familien zum Schuljahresbeginn um 25 Prozent. Für Ende Mai kündigte er ein Dekret an, das die Einkommen der Manager in zwanzig Stufen einteilt und in der Höhe deckelt. Das Renteneintrittsalter soll wieder auf 60 Jahre herabgesetzt werden. Holl...

Artikel-Länge: 4874 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €