Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.04.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

Nur 48 Stunden

Venezuela: Vor zehn Jahren putschten Militärs und Oligarchen gegen Präsident Hugo Chávez. Das Volk besiegte sie in zwei Tagen

André Scheer
Im Frühjahr 2002 war die innenpolitische Lage in Venezuela angespannt. Hugo Chávez regierte seit drei Jahren, und die Fronten in dem südamerikanischen Land hatten sich geklärt. Im Wahlkampf 1998 war Chávez noch von einem äußerst heterogenen Spektrum politischer Kräfte unterstützt worden. Diese reichten von radikalen Linken wie der Kommunistischen Partei (PCV) und früheren Guerilleros bis hin zu Konservativen, die sich von dem einstigen Militär, der 1992 einen Aufstand gegen die Regierung angeführt hatte, den Einzug von »Law and Order« in Venezuela versprachen. Teile der Kapitaleigentümer des Landes, die auch die allermeisten Massenmedien kontrollierten, glaubten, »die Bestie zähmen« zu können, wie es in einer Zeitung hieß. Sie versprachen sich von dem »Populisten«, daß er die Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit schönen Reden in Zaum halten würde, ohne ihre Privilegien anzutasten. Deshalb hatten sie ihn in der Endphase des Wahlkampfs wohlwollend unterst...

Artikel-Länge: 8422 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.