Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
10.04.2012 / Feuilleton / Seite 12

»Sie setzen Reagan mit Stalin gleich?«

»60 Minutes«, die Dean Reed fertigmachten: Am Samstag starb der US-Fernsehjournalist Mike Wallace

F.-B. Habel
Nur als »harter Hund« könne man 20 Emmys für seine TV-Sendungen bekommen, meinte Mike Wallace einmal über sich selbst. Der US-Journalist, bekannt durch seine jahrzehntelange Arbeit für die CBS-Reihe »60 Minutes«, ist am Sonnabend mit 93 Jahren in Connecticut gestorben. Er zeigte gelegentlich auch seine weiche Seite, brachte ansonsten aber manch Prominenten mit knallharten Fragen, die oft genug tendenziös waren, in Bedrängnis. Zu seinen Gesprächspartnern zählten Staatsführer wie Ahmadinedschad oder Putin, die er im Iran und in Rußland besuchte. Nicht zu vergessen: Auch die DDR hat er einmal heimgesucht.

Im Jahre 1986 – Glasnost und Perestroika waren gerade auf den Weg gebracht worden – interessierte CBS, wie US-Bürger hinter dem »eisernen Vorhang« lebten. Erst wollte Wallace Stefan Heym interviewen. Als das nicht klappte, wandte er sich an den Journalisten Victor Grossman, der als US-Besatzer in den fünfziger Jahren in die DDR desertiert war, ...

Artikel-Länge: 8189 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €