Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.03.2012 / Politisches Buch / Seite 15

Ulbrichts Wagnis

Harry Nicks Studie zu ökonomischen Konzepten in der DDR

Ingo Wagner
Harry Nicks Studie »Ökonomiedebatten in der DDR« ist nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler wichtig. Der Autor hat ein »Erinnerungsbuch« verfaßt, das über den Rahmen eines fachwissenschaftlichen Beitrags weit hinausgeht. Es behandelt jene Probleme der DDR-Volkswirtschaft, die sich mit dem Aufstieg, der Stagnation und dem Niedergang des frühen Sozialismus dialektisch verflechten. Der Streit der DDR-Ökonomen machte aus seiner Sicht »Folgerungen erkennbar, von denen nicht wenige ihre Bedeutung nicht verloren haben«. Das gilt, sei angemerkt, auch für andere Gebiete der ostdeutschen Wissenschaft. Ihre Erträge gerieten auch deshalb in »Vergessenheit«, weil ehemalige Mitstreiter (Nick nennt hier als Beispiel den Ökonomieprofessor Günter Krause) heute die Positionen ihrer bürgerlichen Kollegen vertreten. Der Autor schreibt: »Wäre das Bild, das (…) von Günter Krause von der DDR-Wirtschaftswissenschaft gemalt wird, auch mein Bild, würde ich alle meine akad...

Artikel-Länge: 6721 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €