Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
06.02.2012 / Feuilleton / Seite 13

Doppelfolge

Musik zur Unzeit

René Hamann
Sie träumt davon, weiter und andauernd Tetris zu spielen, und sie träumt sogar die Musik dazu. Diese träge, eigentlich vorelektronisch klingende Tetris-Titelmusik. Wie Wikipedia weiß, basiert diese im Grunde einschläfernde Melodie auf dem Lied »Korobeiniki« (einer russischen Volksweise) und einem Gedicht von Nikolai Nekrassow, kommt bei Tetris allerdings ganz ohne Text aus. Ist auch nicht immer das Schlechteste.

Eine Zeitlang, irgendwann in den Wirren der elektronischen Vorzeit, also so Mitte der neunziger Jahre, habe ich sogar geglaubt, in der reinen Instrumentalmusik, die damals wahlweise als Jungle, Breakbeat, Techno, House oder Ambient von Köln aus in die Welt und zurück ins damals heimische Köln kursierte, könnte auch die Rettung der Literatur, besonders die Rettung der Lyrik liegen. Wenn sich niemand mehr an Popsongs hält, wie es nach ’68 ja Usus war, weil e...

Artikel-Länge: 2741 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €