75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
04.02.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Konkursverschleppung

Griechenland darf aus EU-Sicht nicht pleite gehen. Erst müssen die maroden Banken Westeuropas saniert sein. Dafür sorgt die EZB

Rainer Rupp
Die Sprache der Politiker ist nicht mehr in der Lage, die Wirklichkeit zu erfassen, schrieb kürzlich der Autor und Schriftsteller Ingo Schulze in der Süddeutschen Zeitung. Das gilt auch für die deutschen Konzern- und Mainstreammedien, insbesondere wenn sie unkritisch über die immer neuen Euro-Rettungsaktionen schwafeln. Statt den Hitmännern des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Europäischen Zentralbank (EZB) und der EU zumindest medial in die Arme zu fallen und sie von ihrem schändlichen Werk abzuhalten, feuert unsere »freie« Presse die neoliberalen Todesschwadronen bei der Liquidierung der letzten Reste des Sozialstaates der »faulen« Griechen auch noch an. Statt an die Solidarität der Völker gegen den Klassenkampf von oben zu appellieren, werden die Menschen mit Banalitäten veräppelt. Statt sich zu empören über die von oben dekretierte Massenverarmung der Völker Europas, stacheln sie lieber die deutsche Großmannssucht an, z.B. mit Balkenüberschrif...

Artikel-Länge: 6341 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk