1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.01.2012 / Inland / Seite 2

»Ernsthaft über Drogenpolitik diskutieren«

Heute Anhörung im Bundestag. Die Linke schlägt das spanische Modell vor: Kifferklubs. Ein Gespräch mit Frank Tempel

Peter Wolter
Frank Tempel ist ­drogenpolitischer ­Sprecher der Linksfraktion im Bundestag

Schon vor der Bundestagsanhörung am heutigen Mittwoch zur Drogenpolitik haben sich rechte Politiker und diverse Medien über Ihren Vorschlag ereifert, »Kifferklubs« einzurichten, in denen legal Cannabis geraucht werden kann – getrocknete Hanfblüten also. Wie stellen Sie sich das konkret vor?

Zunächst einmal ist es für uns wichtig, daß endlich ernsthaft über Drogenpolitik geredet wird, statt permanent uralte Vorurteile zu bemühen. Davon gibt es ja eine Reihe, wie etwa die Behauptungen, Cannabis sei eine »Einstiegsdroge«, oder eine Liberalisierung führe zwangsläufig zu mehr Drogentoten.

Da ein liberalerer Umgang mit Cannabis ohnehin in unserem Programm steht, haben wir uns in Europa umgesehen und festgestellt, daß uns am besten gefällt, wie Spanien damit verfährt. Dort existieren solche Clubs schon, in Belgien übrigens auch. Es muß doch möglich sein, Drogenpolitik anders zu b...


Artikel-Länge: 4701 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €