Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.01.2012 / Inland / Seite 8

»Neue Anwohnerschaft zeigt null Toleranz«

Hamburgs Innensenator will Straßenprostitution kriminalisieren. Ein Gespräch mit Anke Mohnert

Mirko Knoche
Anke Mohnert leitet das Projekt »Sperrgebiet« der Diakonie Hamburg in St. Georg

Der Hamburger Innensenator Michael Neumann (SPD) plant, ein Kontaktverbot für Freier auf dem Straßenstrich im Bahnhofsviertel St. Georg zu erlassen. Was würde das bedeuten?

Soweit uns bekannt ist, sollen Freier ein Bußgeld zahlen, wenn sie Prosti­tuierte im Sperrgebiet ansprechen.

Was ist mit »ansprechen« gemeint?

Wenn sie nach Preisen oder sexuellen Dienstleitungen fragen. Die Straßenprostitution ist in St. Georg verboten.

Und wie soll das kontrolliert werden?

Diese Frage muß die Polizei beantworten. Noch sind Gespräche zwischen den Geschlechtern auf der Straße erlaubt. Die vermeintlichen Freier könnten schließlich auch nach der Uhrzeit gefragt haben. Die Nachweispflicht liegt bei den Beamten.

St. Georg ist doch in der ganzen Stadt bekannt für Prostitution …

Trotzdem ist das Bahnhofsviertel seit 1980 Sperrzone. Allerdings war die Repression noch nie so stark wie heut...




Artikel-Länge: 4573 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.