Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
24.12.2011 / Ausland / Seite 8

»Die jungen Leute reden nur über Krieg gegen Marokko«

Polisario-Kongreß in der Westsahara: Internationale Beteiligung, aber die Jugend ist verzweifelt. Ein Gespräch mit Claudia Haydt

Peter Wolter
Claudia Haydt, Linkspartei, ist Mitglied sowohl im Vorstand der Europäischen Linken als auch der Informationsstelle Militarisierung in Tübingen

In Tifariti in der Westsahara hat bis Donnerstag ein Kongreß der Polisario, der Befreiungsbewegung der Sahrauis, stattgefunden. Sie waren dabei – was wurde beschlossen?

An dieser Konferenz habe ich als Repräsentantin der Linkspartei teilgenommen. Es waren auch noch andere Deutsche da – etwa Entwicklungshelferinnen. Ich war aber die einzige offizielle Teilnehmerin aus Deutschland

Die gesamte Tagung war für mich sehr spannend. Seitdem ich vor gut einer Woche in der Westsahara ankam, haben die jungen Leute dort über nichts anderes geredet als über einen Krieg gegen Marokko. Die stellen gar nicht mehr die Frage, ob sie zu den Waffen greifen, sondern nur noch, wie sie es am besten machen. Nach 20 Jahren Waffenstillstand, in denen sich diplomatisch nichts verändert hat, haben sie buchstäblich die Schnauze v...


Artikel-Länge: 4970 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €