Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
10.12.2011 / Ausland / Seite 7

Nicht mehr geheim

Die Vorführung einer abgefangenen US-Drohne im iranischen Fernsehen blamiert die Regierung in Washington. Teheran protestiert gegen »verdeckte Operationen«

Knut Mellenthin
Iran hat am Donnerstag erstmals bestätigt, daß seinen Streitkräften eine US-amerikanische Stealth-Drohne fast unbeschädigt in die Hände gefallen ist. In einem zweieinhalbminütigen Film wurde das geheimnisumwitterte technische Wunderwerk, von dem die US-Regierung bisher nicht einmal Fotos freigegeben hatte, im Fernsehen präsentiert. Der unbemannte Flugkörper ist so konstruiert, daß er von feindlichen Radarsystem kaum entdeckt werden kann. Nach US-amerikanischen Presseberichten existieren von diesem Typ, der RQ-170, bisher nur etwa ein Dutzend Stück.

Schon am vergangenen Sonntag hatten iranische Agenturen unter Berufung auf eine anonyme »militärische Quelle« gemeldet, daß eine solche Drohne von Afghanistan her eingeflogen und in einer koordinierten Aktion der eigenen Streitkräfte »zu Boden gebracht« worden sei. Bis zum Donnerstag gab es für diesen Vorgang aber keine Bestätigung seitens der Regierung, des Militärs oder der Revolutionsgarden, die über eigene...

Artikel-Länge: 3915 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €