Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.12.2011 / Ansichten / Seite 8

Feindesland

Gangart gegen Rußland verschärft

Werner Pirker
Die von Moskau angekündigte Stationierung von Boden-Luft-Raketen im Gebiet Kaliningrad, das heißt an der Grenze zu den NATO-Mitgliedsstaaten Litauen und Polen hat bei den westlichen Militaristen für großen Unmut gesorgt. Es wäre eine »Verschwendung von kostbarem Geld, wenn Rußland begänne, stark in Gegenmaßnahmen gegen einen künstlichen Feind zu investieren, der nicht existiert«, ermahnte NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen ganz im Geist der Zeit die russische Führung zu mehr Sparsamkeit.

Der nicht existierende künstliche Feind plant die Installierung eines Raketenabwehrschirmes in Osteuropa. Gegen wen wohl? Ginge es tatsächlich um die Abwehr atomarer Angriffe von Islamisten, wie das behauptet wird, dann wäre die Türkei als Stationierungsort doch um einiges geeigneter, als es Polen ist. So aber geht es den USA um die Erlangung der atomaren Erstschlagfähigkeit bei gleichzeitiger Neutralisierung der Zweitschlagfähigkeit Rußlands als der nach den USA...

Artikel-Länge: 3086 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €