Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
07.12.2011 / Inland / Seite 4

Autofahrer leben nach wie vor gefährlich

»Allianz pro Schiene« stellte aktuelle Verkehrssicherheitsstudie vor

Rainer Balcerowiak
Die gute Nachricht zuerst. Seit über einem Jahrzehnt ist die Zahl der tödlich verunglückten Autofahrer in Deutschland kontinuierlich gesunken, im vergangenen Jahr auf rund 3600. In den ersten acht Monaten des Jahres 2011 ist sie allerdings im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erstmals wieder gestiegen, und zwar um 4,6 Prozent. Für die »Allianz pro Schiene« ist das wahrlich kein Grund zur Schadenfreude, aber einer der vielen Belege für das eklatante Sicherheitsgefälle zwischen motorisiertem Individual- und Schienenverkehr. Am Dienstag präsentierte die Allianz, der u.a. Verkehrsunternehmen und -verbände, Bahn-Gewerkschaften, sowie Schienenfahrzeughersteller angehören, in Berlin ihre jährliche Untersuchung zur Sicherheit der Verkehrsträger Bahn, Bus und PKW. Bezogen auf Personenkilometer ist das Risiko von PKW-Insassen, während der Fahrt tödlich zu verunglücken, 67mal höher als für Bahnfahrer, das Verletzungsrisiko sogar rund 100mal. Deutlich besser schneiden ...

Artikel-Länge: 3225 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!