Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
28.11.2011 / Ausland / Seite 6

Mord für Sojaanbau

Überfall von Großgrundbesitzern auf Indigenen-Camp in Brasilien

Tainã Mansani und Mario Schenk, São Paulo
Am 18. November wurde zum wiederholten Mal ein Indigenen-Camp in Brasilien überfallen. Dabei schossen vermummte Pistoleiros auf die rund 520 Indigenen. Sie ermordeten deren Anführer Nísio Gomes und verschleppten drei Kinder. Das Lager gehört Angehörigen der Ethnie Guarani-Kaiowá in Mato Grosso do Sul, einem der südwestlichen Bundesstaaten Brasiliens und liegt zwischen zwei großen Großgrundbesitztümern, sogenannten Fazendas.

Nach Angaben des Sohnes Valmir Gomes erlag der Häuptling den Schußverletzungen an Kopf, Gesicht und Beinen noch am Ort des Überfalls. Sein Leichnam wurde von den Mördern weggeschleift und auf einem der Jeeps weggebracht. Des weiteren verschleppten die Täter drei Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Den Berichten zufolge entkamen die anderen, weil sie sich rechtzeitig in den Wald retten konnten. Gegenüber der Polizei bestätigte Valmir Gomes, daß die Täter zu den benachbarten Fazendas gehörten. Mit Gewalt werden so Fakten geschaff...

Artikel-Länge: 3258 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €