Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
16.11.2011 / Ausland / Seite 7

Beistand gesucht

Kenia wirbt um Unterstützung für Invasion in Somalia. »Koalition gegen Fundamentalismus« mit israelischer Hilfe angekündigt

Knut Mellenthin
Israel will Kenia bei seinem Feldzug gegen die somalischen Islamisten unterstützen. Das gab der kenianische Premierminister Raila Odinga am Montag nach Gesprächen in Jerusalem bekannt. Odinga, der von Sicherheitsminister George Saitoti begleitet wurde, war unter anderem mit seinem Amtskollegen Benjamin Netanjahu und mit Präsident Schimon Peres zusammengetroffen.

Netanjahu habe Odinga versichert, daß »Kenias Feinde auch Israels Feinde« seien, heißt es in einer Presseerklärung der Regierung in Nairobi. »Es sind ähnliche Kräfte, die uns niederkämpfen wollen. Ich sehe das als Gelegenheit, die Verbindungen zwischen uns zu stärken«, wird der israelische Premier wörtlich zitiert. Darüber hinaus habe Netanjahu davon gesprochen, eine »Koalition gegen den Fundamentalismus« in Ostafrika zu bilden, zu der Kenia, Äthiopien, Südsudan und Tansania gehören sollten. Israel unterhält traditionell gute Beziehungen zum christlich regierten Äthiopien und zu separatistischen ...

Artikel-Länge: 3728 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!