Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
16.11.2011 / Thema / Seite 10

Bestürzte Volksseele

Literatur. »Lebte Ihr Vater noch, er hätte Sie sicherlich eigenhändig übers Knie gelegt« – Reaktionen von DDR-Lesern auf Peter Hacks’ Essay »Neues von Biermann«

Ronald Weber
Am 16. November 1976 wurde Wolf Biermann aus der DDR ausgebürgert. Die Nachricht, daß man dem Liedermacher und Dichter wegen seines »feindseligen Auftreten[s]« bei Konzerten in der BRD »das Recht auf weiteren Aufenthalt in der Deutschen Demokratischen Republik« entzogen habe (Neues Deutschland, 17.11.1976), schlug ein wie eine Bombe. Kaum eine westliche Tageszeitung, die darüber nicht auf ihrer Titelseite berichtete.

In der DDR schwiegen die Medien nach der dünnen ADN-Meldung über die Ausbürgerung zunächst. Wenig später druckte das Neue Deutschland Erklärungen von Künstlern, Prominenten und Arbeitern, die sich mal mehr, mal weniger deutlich mit der Maßnahme der Regierung der DDR einverstanden erklärten. Peter Hacks war nicht darunter. Sein Name war aber auch nicht unter den zwölf Autoren, die die noch am 17. November von Stephan Hermlin initiierte Protestnote an die Regierung der DDR unterschrieben hatten.

Peter Hacks’ Stellungnahme zur Ausbürgeru...



Artikel-Länge: 22485 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!