Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.06.2000 / Feuilleton / Seite 0

»Lust statt Frust!«

Vor zehn Jahren wollte die »Deutsche Sex-Liga« die Revolution in ostdeutsche Schlafzimmer tragen

Michael Bartsch

Der Gründungsort, das Gelände der »agra«- Landwirtschaftsausstellung in Leipzig-Markkleeberg, ließ eher ländlich-sittlichen Charakter vermuten. Der Besucher stieß indessen nicht auf jenen sprichwörtlichen »irren Duft von frischem Heu«, welcher die Unschuld vom Lande dem Raub derselben näherbrächte. Die »Deutsche Sex-Liga e.V.« gründete sich an jenem 9. Juni 1990 in einer schmucklosen, nüchternen Kongreßhalle. Sachliche Bestuhlung, kaltes Neonlicht.

Es soll auf Parteitagen frivoler zugegangen sein. Auch die bemühten Stripperinnen beim Show-Intermezzo wirkten verloren in der kühlen Weite. Lediglich die noch etwas schüchternen Foyer-Präsentationen der aufkommenden Libido-Industrie stimmten auf den delikaten Anlaß ein wenig ein. Angetreten waren hier Revolutionäre gegen den östlichen Puritanismus einerseits und gegen die westliche Durchkommerzialisierung des Intimlebens andererseits. Zu achtzig Prozent eine Männersache. Der Versuch einer sexuellen Nachrevo...

Artikel-Länge: 7069 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €