75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
22.09.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

»8,50 Euro sind nicht armutsfest«

Nach Kontroversen einigt sich ver.di-Kongreß auf Kompromisse zu Mindestlohn und Vergesellschaftung

Daniel Behruzi, Leipzig
Nach den zu Wochenbeginn reibungslos verlaufenen Vorstandswahlen geht es beim in Leipzig stattfindenden ver.di-Bundeskongreß jetzt um die Diskussion der zahlreichen Anträge. Am Dienstag und Mittwoch kam es dabei zu einigen kontrovers geführten Debatten. Eine von ihnen betraf die Höhe des von der Gewerkschaft geforderten Mindestlohns, der branchenübergreifend per Gesetz festgeschrieben werden soll. Im zur Annahme empfohlenen Antrag war ein Ziel von »zurzeit 8,50 Euro« genannt worden, wobei die Höhe jährlich überprüft werden sollte. Ein Änderungsantrag sprach sich hingegen für das Ziel von zehn Euro pro Stunde aus.

»Ver.di hat mit der Mindestlohnkampagne einen riesigen politischen Erfolg erzielt. Es ist ins allgemeine Bewußtsein eingegangen, daß Arbeit nicht arm machen darf«, erklärte Helmut Born aus Düsseldorf. Eben darum müsse der geforderte Mindestlohn aber auch »armutsfest« sein. Bei einem Stundenlohn von 8,50 Euro komme man monatlich auf lediglich run...

Artikel-Länge: 4251 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €