20.09.2011 / Ansichten / Seite 8

Aussteigerhilfe des Tages: Die Partei

Jubel und Konfetti bei der Wahlparty der Liberalen in Berlin – das war die einzige echte Überraschung des Abends. Als am Sonntag um 18 Uhr im Thomas-Dehler-Haus Sprechchöre wie »Jetzt geht’s los« zu hören waren, wollte das nicht so ganz zu den Hochrechnungen passen. Aber spätestens als der frühere Chefredakteur des Satiremagazins Titanic, Martin Sonneborn, zum Rednerpult strebte und Aufnahmeanträge für eine andere Kleinpartei verteilt wurden, war das Rätsel um die Jubler gelöst.

Die »Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative«, kurz »Die Partei« nahm es sportlich, daß sie selbst nicht ins Berliner Abgeordnetenhaus einziehen konnte,...

Artikel-Länge: 2200 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe