jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.09.2011 / Ansichten / Seite 8

Das Euro-Diktat

FDP und CSU auf Anti-Merkel-Kurs

Werner Pirker
Der vielgepriesenen »europäischen Idee« ist die Euro-Krise nicht gut bekommen. Das macht sich nicht nur in verschärften Interessenskonflikten zwischen den EU-Mitgliedsstaaten bemerkbar, sondern auch in innerstaatlichen Auseinandersetzungen um das richtige Krisenmanagement. In Deutschland hat die Debatte um den Euro-Rettungsschirm inzwischen zu einer Spaltung des Regierungslagers geführt. Das Faß zum Überlaufen brachte der Vorschlag des FDP-Vorsitzenden und Wirtschaftsministers Philipp Rösler, Griechenland, wenn es denn sein müsse, in eine geordnete Insolvenz zu entlassen. Während die CSU-Führung umgehend Unterstützung für Röslers Versuch, »Denkverbote« zu umgehen, signalisierte, wird vom Merkel-Lager, aber auch von einigen FDP-Politikern der »antieuropäische Populismus« beklagt, dessen sich die freidemokratische Führungsriege in ihrem Überlebenskampf bedienen würde.

Daß Röslers Griechenland-Ba­shing einem populistischen Kalkül folgt, sollte außer Frage s...

Artikel-Länge: 3219 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €