jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
19.09.2011 / Ausland / Seite 7

Zugang verweigert

Somalische Regierung läßt Mitarbeiter einer türkischen Hilfsorganisation festnehmen

Knut Mellenthin
Die somalische Übergangsregierung (TFG) hat am Freitag allen Mitarbeitern ausländischer Hilfsorganisationen die Tätigkeit in den von der islamistischen Al-Schabab beherrschten Gebieten untersagt. Begründet wird diese Maßnahme mit der Sorge um die Sicherheit der Helfer. Das Verbot gilt zugleich auch für ausländische Journalisten.

Der gesamte Nordosten Afrikas – Äthiopien, Somalia, Kenia und Teile des Sudan – leidet seit Monaten unter der schwersten Ernährungskrise der letzten Jahrzehnte. Allein in Somalia sollen nach Angaben der Vereinten Nationen 3,2 Millionen Menschen von der Hungersnot betroffen sein. In der Vergangenheit war Al-Schabab immer wieder fälschlich vorgeworfen worden, sie würde keine Hilfsaktionen in ihrem Machtbereich zulassen.

Dem jetzt verhängten Verbot waren am Montag und Donnerstag vergangener Woche Zwischenfälle vorausgegangen, bei denen Mitarbeiter einer türkischen Hilfsorganisation und ihre somalischen Begleiter von Mil...



Artikel-Länge: 3568 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €