Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.09.2011 / Inland / Seite 8

»Wir fordern Investitionen in guten Journalismus«

Bei der Essener WAZ-Gruppe steht ein Eigentümerwechsel bevor. DJV erwartet keine grundsätzlichen Änderungen. Gespräch mit Hendrik Zörner

Gitta Düperthal
Hendrik Zörner ist Sprecher des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV)

Der Essener WAZ-Gruppe steht ein Eigentümerwechsel bevor. Zu dem Verlag gehören zahlreiche deutsche Tageszeitungen: Westfälische Rundschau, Westdeutsche Allgemeine, Neue Rhein/Neue-Ruhrzeitung, Thüringer Allgemeine und Braunschweiger Zeitung. Wird sich das auf die Tageszeitungslandschaft auswirken?

Wir gehen davon aus, daß es keine Auswirkungen haben wird. Die künftige Alleineigentümerin der WAZ-Gruppe, Petra Grotkamp, wird wohl kaum Zeitungen einstellen – die Blätter sind allesamt hochprofitabel.

Aber in den vergangenen Jahren stand es nicht gut um die wirtschaftliche Lage des WAZ-Konzerns. Es hat Entlassungen von Redakteuren gegeben …

Das ist richtig, das hatte auch Auswirkungen auf die Inhalte. Durch Entlassungen und Umstrukturierungen im WAZ-Konzern ist die Medienvielfalt, insbesondere im Ruhrgebiet, nicht mehr annähernd so wie früher. Die Folgen dieser Maßnahmen hat de...

Artikel-Länge: 4273 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €