Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
31.08.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Hauptstadt der Armut

Berlin wählt, Parteiprogramme bieten Erwerbslosen und Hartz-IV-Beziehern »Zynismus, Populismus und Einfallslosigkeit«

Sebastian Carlens
Am 18. September sind knapp zweieinhalb Millionen Berliner aufgerufen, ein neues Abgeordnetenhaus zu wählen. 436000 Einwohner der Hauptstadt leben von Hartz IV, 154000 Berliner Kinder sind auf Sozialhilfe als Transferleistung angewiesen, rund 10000 Asylbewerbern in Berlin wird selbst ein Leben auf Hartz-IV-Niveau versagt: 800000 Menschen am unteren Rand der Armutsgrenze oder noch darunter: Berlin, Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, ist auch die Hauptstadt der Armut.

Wen wählen, wenn man selbst zu der großen Gruppe derjenigen, der die Politik schon lange nicht mehr viel zu sagen hat, gehört – und obendrein Wahlrecht besitzt? Die Erwerbslosen im Fachbereich Medien der Gewerkschaft ver.di treten zum September 2011 mit der Flugschrift »Was macht das Leben aus« an die Öffentlichkeit, das die Positionen aller fünf großen Parteien kritisch beleuchtet. Was bieten die Parteien Arbeitslosen, Sozialhilfe- und Transferleistungsempfängern zur Verbesseru...

Artikel-Länge: 5219 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €