Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.05.2000 / Feuilleton / Seite 0

Aus dem Off

Osteuropäische Theatergruppen prägten Unidram Potsdam

Michael Buchner

Der Theatermann Wolfgang Heinz, der in diesen Tagen so wie Helene Weigel 100 Jahre alt geworden wäre, bekam in den 60er Jahren zur Inszenierung am Deutschen Theater in Berlin das Dokumentarstück über den Auschwitz-Prozeß »Die Ermittlung« von Peter Weiss vorgelegt. Er gab das Manuskript nach kurzer Zeit zurück, weil er beim Lesen der Aussagen über Folter »sexuelle Gefühle« bekommen hätte, so seine Entschuldigung. Das Stück wurde dann in Westberlin von Erwin Piscator an der Freien Volksbühne uraufgeführt.

Bei »Umschlagplatz*, Laufschritt*, Schwanzparade* - *Im Original deutsch« hat sich der Schreiber dieser Zeilen an die generelle Problematik erinnert. Hinter dem umständlichen Titel des Stücks steckt eine Erinnerung aus Warschauer Ghetto- Zeiten. Die jüdischen Bewohner dieser Wohn- und Sterbemaschine hatten die drei Wörter immer wieder zu hören bekommen und bei keinem der Überlebenden, die sich in nicht- deutscher Sprache erinnerten, hätte sich die Idee eing...

Artikel-Länge: 5477 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €