Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
24.08.2011 / Thema / Seite 10

Tabakkartell auf Beutezug

Vorabdruck. »Reemtsma auf der Krim«

Karl Heinz Roth und Jan-Peter Abraham
Der Überfall Nazideutschlands auf die UdSSR am 22. Juni 1941 ermöglichte dem Reemtsma-Konzern den Zugriff auf die Tabakwirtschaft der südlichen Sowjetunion. Das Management sah darin eine Gelegenheit, seine Kontrolle über den Tabaksektor in Europa abzusichern und das Unternehmen in einen Global Player der Lebens- und Genußmittelindustrie zu verwandeln. Im Schatten der Wehrmacht etablierte der Konzern auf der Krim ein brutales Ausbeutungsregime: Etwa 20000 Menschen wurden zur Arbeit auf den Tabakfeldern und in den Verarbeitungsbetrieben gezwungen.

Eine heute in der Edition Nautilus erscheinende Studie von Karl Heinz Roth und Jan-Peter Abraham beleuchtet dieses bis dato kaum bekannte Kapitel des faschistischen Raubzugs im Osten sowohl aus der Perspektive der Konzernmanager als auch der der Ausgebeuteten. Entstanden ist zugleich eine Gesamtgeschichte der Krim unter der deutschen Besatzungsherrschaft. Wir veröffentlichen aus dem Buch, um Fußnoten und einige P...

Artikel-Länge: 23156 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €