Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.08.2011 / Ausland / Seite 7

Schritt für Schritt

Russischer Vorschlag soll Streit um Irans Atomprogramm aus der Sackgasse führen

Knut Mellenthin
Rußland und Iran intensivieren ihre Aktivitäten, um einen Ausweg aus dem festgefahrenen internationalen Streit um das zivile Atomprogramm des Landes zu finden. Zunächst führte der Sekretär des Nationalen Sicherheitsrats, Nikolai Patruschew, am Montag und Dienstag Gespräche in Teheran. Unmittelbar daran schloß sich am Dienstag und Mittwoch ein Besuch des iranischen Außenministers Ali Akhbar Salehi in Moskau an. Neben den bilateralen Beziehungen und regionalen Problemen, wie der Lage in Syrien und Rechtsstreitigkeiten um den Grenzverlauf im Kaspischen Meer, stand den – insgesamt inhaltlich wenig aussagekräftigen – Berichten zufolge der sogenannte Schritt-für-Schritt-Vorschlag Rußlands zur Überwindung der Sackgasse in den Atomgesprächen im Zentrum.

Vertreter Irans und der Sechsergruppe – bestehend aus China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Rußland und den USA – hatten sich zuletzt im Januar in Istanbul getroffen. Die Begegnu...

Artikel-Länge: 3747 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €