Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.08.2011 / Feuilleton / Seite 13

Kommerz und Gewissen

In Berlin stellte Shaun Mulrooney als Admiral Black sein Solodebüt »Phantasmagoric« vor

Vincent Streichhahn
Rigaer Straße 71, Berlin-Friedrichshain. Eine vermoderte rote Backsteinruine in einem sonst bereits fast vollständig aufgewerteten Stadtteil. Durch ein Tor gelangt man auf einen Hinterhof. Bei der scheinbaren Ruine handelt es sich aber um den Club Antje Øklesund. Es ist einer der wenigen Clubs im Stadtteil, die nicht von Touries überlaufen sind. Shaun Mulrooney, Sänger der 2005 gegründeten irischen Rock-Band Humanzi hatte ihn am Donnerstag für die Record-Release-Party seines Solodebüts ausgewählt. Hierfür hat er das Pseudonym Admiral Black gewählt. Das Album heißt »Phantasmagoric«, gerade beim Frankfurter Label Hazelwood Vinyl Plastics erschienen. Es handelt sich um eine Symbiose aus Kraut-Rock und Garage-Punk, die aufgrund des Sounds und der Stimme an die britische Indie-Rock-Band The Subways erinnert.

Von innen mutet das Antje Øklesund w...

Artikel-Länge: 2648 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €