jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.08.2011 / Ausland / Seite 6

Aufstand der Wohnungslosen

Nach brutaler Räumung. Welle von Landbesetzungen im Norden Argentiniens

Benjamin Beutler
Eine Woche nach der gewaltsamen Räumung eines Grundstücks im Norden Argentiniens weiten sich nicht nur die Proteste gegen den Eigentümer des Bodens, das Zuckerunternehmen »Ledesma S.A.«, aus. Auch Forderungen von Landlosenorganisationen nach Wohnraum sind durch die brutale Polizeiaktion neu entfacht worden. Gegenüber dem Rundfunksender »Radio 10« kündigte der Anwalt der »Gewerkschaft der Arbeiter und Angestellten der Zuckerfabrik Ledesma«, Enrique Washnaider, eine Ausweitung von Landbesetzungen an. »Die Maßnahmen werden auf die ganze Provinz Jujuy ausgeweitet«, so der Anwalt. Vergangenen Donnerstag waren in der Ortschaft Libertador General San Martín 350 Polizisten in ein von 700 Landlosen-Familien bewohntes 40-Hektar-Gelände nahe der Zuckerfabrik eingedrungen. Vier Menschen, darunter ein Polizist, waren durch Kopfschüsse ums Leben gekommen. Das geräumte Gelände gleicht noch immer einem Schlachtfeld.

Seit dem blutigen Vorfall breiten sich die Besetzungen...

Artikel-Länge: 4175 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €