Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
30.07.2011 / Ansichten / Seite 8

Kolonialisierung

Kosovo-Konflikt um die Grenzkontrolle

Werner Pirker
Enttäuscht mußte der serbische Kosovo-Minister Borislav Stefanovic nach stundenlangen Verhandlungen mit dem deutschen KFOR-Kommandanten Erhard Bühler feststellen, daß die Schutztruppe sich im Streit um die Grenzübergänge ganz auf die Seite der abtrünnigen Provinz gestellt habe. Was hatte er denn sonst erwartet? Das von der albanischen Organ-Mafia beherrschte Gebilde ist schließlich von den westlichen Kolonialmächten unter grober Verletzung der territorialen Integrität Serbiens ins Leben gerufen worden. Wichtige Funktionen des Staates werden deshalb auch nicht von der einheimischen organisierten Kriminalität um Bandenchef Hashim Thaci, sondern von ausländischen Machtorganen, wie der ­EULEX (EU-Rechtsmission) oder eben der KFOR wahrgenommen.

Daß sich kosovo-albanische Polizei der beiden Grenzübergänge Jarinje und Brnjak bemächtigte, kann deshalb auch als Versuch des Regimes in Pristina gewertet werden, sich als Staatsmac...

Artikel-Länge: 2891 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!